Lehrgang im Detail

Kampfrichter F1 (Nr.: 2019-0003)

Der Meldeschluss für diesen Lehrgang ist vorbei!

Zielgruppe
Alle Interessierten DLRG Mitglieder, die Interesse an der Kampfrichterausbildung haben
Voraussetzungen
  • Nur Mitglieder der DLRG können Kampfrichter-Lizenzen für den Rettungssport erwerben. Sie müssen alle gestellten Eingangsvoraussetzungen und Aufgaben erfüllen: Das Mindestalter für die Kampfrichterausbildung beträgt: • für die Kampfrichterstufen F1 und E2 16 Jahre
Inhalt
  • Kampfrichterwesen der DLRG im Rettungssport
  • Aufgaben des Zeitnehmers, des Wenderichters und des Zielrichters
  • nationales Regelwerk sowie deren Durchführungsbestimmungen
  • praktische Unterweisung in die Technik der Handzeitnahme und korrektes Ausfüllen der Start-, Zieleinlauf- und Fehlermeldekarten
  • schriftliche Prüfung
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 911 - Kampfrichter F1
Veranstalter
Bezirk Oldenburg-Nord
Fachbereich
Wettkampfwesen
Veranstaltungsort
Schortens Am Schwimmbad 1 im DLRG Vereinsheim OG Schortens-J: Am Schwimmbad 1 im DLRG Vereinsheim OG Schortens-J, 26419 Schortens
Leitung
Falk Janßen
Termin(e)
  • Sa, 19.01.19 09:00 - 18:00 (Schortens Am Schwimmbad 1 im DLRG Vereinsheim OG Schortens-J, Am Schwimmbad 1 im DLRG Vereinsheim OG Schortens-J, 26419 Schortens)
Teilnehmerzahl
Min: 0, Max: 15
Gebühren
  • 30 Euro - für Mitglieder aus anderen Bezirken
Kostenlose Teilnahme nur für Mitglieder der Ortsgruppen aus dem Bezirk Oldenburg Nord
Sonstiges
Kampfrichterwesen der DLRG im Rettungssport 1 LE

Aufgaben des Zeitnehmers, des Wenderichters und des Zielrichters 1 LE

nationales Regelwerk sowie deren Durchführungsbestimmungen 4 LE

praktische Unterweisung in die Technik der Handzeitnahme und

korrektes Ausfüllen der Start-, Zieleinlauf- und Fehlermeldekarten 1 LE

schriftliche Prüfung 1 LE

gesamt: 8 LE



Praktische Prüfung ist der Einsatz als Kampfrichteranwärter bei den kommenden Bezirksmeisterschaften 
Mitzubringen sind
Schreibzeug und die aktuelle Kampfrichteranweisung
Verpflegung
Verpflegung ist vorgesehen
Meldeschluss
So, 30.12.2018